Tàijí quán (太极拳)

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau – bitte schau später mal wieder vorbei!

Name/nTàijí quán / T’ai chi / T’ai chi ch’uan
StileChén shì tàijí quán (陈式太极拳)
Yáng shì tàijí quán (杨式太极拳)
Yáng shì tàijí jiàn (杨式太极剑)
Trad. Chinesisch太极拳
Übersetzung/en“Waffenlose Kampftechnik nach dem höchsten Prinzip – Urprinzip der Natur”
Tài 太 = sehr/extrem/größte / jí 极 = Pol/übermäßig / quán 拳 = Faust

Chén 陈 = Familienname
Yáng 杨 = Familienname
shì 式 = Stil / Methode
jiàn 剑 = zweischneidiges, chinesisches Schwert
HerkunftChina
Typinnere Kampfkunst
GründerChen-Stil: Chén Wángtíng (*1600; †1680)
Yang-Stil: Yang Lu-ch’an (*1799; †1872)
Gegründetim 17. Jahrhundert
Trainingsbeginn2006 in Peking
BesonderheitenTaijiquan ist eine alte chinesische Kampfkunst dessen Formen heute von Millionen Menschen weltweit praktiziert werden. Leider geraten dabei die Partner- und Kampfanwendungen dieser Kunst zunehmend in den Hintergrund und in Vergessenheit. Die Kampfkunst wird vielfach “nur” als System der Bewegungslehre oder der Gymnastik betrachtet, das der Gesundheit, der Persönlichkeitsentwicklung und der Meditation dienen kann.
LinksTaijiquan – Wikipedia
Chen-Stil – Wikipedia
Yang-Stil – Wikipedia