Hapkido (합기도)

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau – bitte schau später mal wieder vorbei!

NameHapkido
(Namensentwicklung: Yawara -> Yu Sul -> Yu Kwon Sul -> Hapki Yu Kwon Sul -> Hapkido)
Hangul합기도
Hanja合氣道 = Hapkido (koreanisch) / Aikido (japanisch)*
Übersetzung„Weg der harmonischen Energie“ – Hap/합 = vereinigen/verbinden; Ki/기 = Lebensenergie; Do/도 = Weg
HerkunftKorea
Typgemischte (ringerische und schlagende) Kampfkunst
GründerChoi Young Sool (*9. November 1904; 15. Juni 1986)
Gegründetca. 1950
Trainingsbeginn1995
Graduierung1. Dan Schwarzgurt (15.01.2020)
BesonderheitenTraditionelles Hapkido verwendet vorwiegend Hebeltechniken und Würfe (ringerische Techniken). Durch die Einflüsse anderer koreanischer Kampfkünste (insbesondere das Taekwondo/Taekkyon/Tang Soo Do), werden in vielen modernen Hapkido-Stilen heute auch eine Vielzahl, zum Teil akrobatischer, Fußtechniken gelehrt.
LinksHapkido – Wikipedia
Während die Hanja Schriftzeichen im japanischen als Aikido und im Koreanischen als Hapkido gelesen werden, handelt es sich bei den beiden um unterschiedliche Kampfkünste, welche sich jedoch auf eine gemeinsame Wurzen, das japanische Daitō-ryū Aiki-jūjutsu zurückführen lassen.

Lineage und Lehrer

Lehrerlinie/n

  1. Choi Young Sool -> ? -> Woo-Kang Kim / In-Hyong Kim -> Philipp Wolf
  2. Choi Young Sool -> Dr. Jung Hwan Park -> Roy E. Dotson -> Philipp Wolf
  3. Choi Young Sool -> Kim Jong-Yoon -> Park Hyun-Soo -> Ko Myong -> Philipp Seifert -> Philipp Wolf
  4. Choi Young Sool -> In Sun Seo / GM Myung Kwan-Shik / Mike Wollmershauser -> John Pellegrini -> Frank Ehnle -> Philipp Wolf
  5. Choi Young Sool -> In Sun Seo -> Chung Won Oh -> Philipp Hollohan -> Art Mason -> Philipp Wolf

Meine Lehrer (Chronologisch)

  • Woo-Kang Kim & In-Hyong Kim (Hapkido)
  • Roy E. Dotson (Traditional Hapkido nach Dr. J. Park)
  • Frank Ehnle (Combat Hapkido)
  • Philipp Seifert (Shinson Hapkido)
  • Art Mason (Hon Sang Mu Sa Hapkido)